Haselnusskranz

Dieser Haselnusskranz ist nicht nur optisch ein echter Hingucker sondern auch geschmacklich ein Highlight.

Übung macht den/die Meister/in!

Zugegeben für Germteig braucht man 1-2 Anläufe, bis man sich sicher ist, welche Konsistenz der Teig haben muss, ob er fertig gebacken ist und wie man ihn gegebenenfalls „rettet“. Sobald man aber den Dreh raus hat, ist Germteig aus keiner Backstube mehr wegzudenken. Flaumige Brötchen, Pizza oder süße Gebäcke, Germteig ist eine echter Allrounder.

Die Unterschiede!

Selbstverständlich backen wir keine Pizza aus süßem Germteig oder Striezel aus Pizzateig. Süße und pikante Germteige unterscheiden sich einmal in den Zutaten aber auch in der Weiterverarbeitung.

Pizzateig/pikanter Germteig ruht gerne 24 Stunden oder länger. Hier gilt je länger der Teig reift desto besser und luftiger das Ergebnis.

Der Teig für unseren Haselnusskranz hingegen braucht nur 60-90 Minuten Ruhezeit für ein perfektes Ergebnis.

6 Tipps für den perfekten „süßen“ Germteig:
  • Alle Zutaten sollten vor der Verarbeitung Zimmertemperatur haben.
  • Germ/Hefe mag es warm aber nicht zu heiß!  Den Teig am besten bei Raumtemperatur, an einem zugfreien Ort, abgedeckt gehen lassen.

  • Wasser oder Milch für den Germteig/Hefeteig lauwarm erwärmen. Auch hier gilt es darauf zu achten dass die Flüssigkeit nicht zu „warm“ ist.

  • Ob Trockenhefe oder frische Hefe, unbedingt auf das Mindesthaltbarkeitsdatum achten. Der Vorteil von Trockenhefe ist ihre längere Haltbarkeit und dass sie direkt verarbeitet werden kann. Mit frischer Hefe wird das Gebäck noch luftiger und etwas weniger trocken.

  • Germteig/Hefetieg und lange genug kneten. Je länger man den Teig knetet umso luftiger wird das Ergebnis. Meine Empfehlung 10-15 Minuten auf kleinster Stufe. Wer von Hand knetet sollte sich zwischendurch eine kleine Pause gönnen :).

  • Nach dem Formen des Gebäcks, den Teig nochmals ruhen/ gehen lassen. So kann sich der Germteig ein weiteres Mal entspannen und geht beim Backen besonders gut auf.

Wer nicht wagt der nicht genießt!

Trau dich ruhig und versuch dich gleich an meinem Haselnusskranz und du wirst sehen das Ergebnis wird dich überzeugen. Wenn du für den Anfang ein etwas einfacheres Rezept ausprobieren möchtest, empfehle ich dir meinen Striezel oder Dinkel-Brioche-Knöpfe.

Gutes Gelingen!

Haselnusskranz

Saftiger Germteigkranz mit einer köstlichen Haselnussfüllung
keine Bewertung aktuell
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Ruhezeit 1 Std.
Gericht dessert, Nachspeise, Süßes
Portionen 1 Kranz

Equipment

  • Rühschüssel, Backblech

Zutaten
  

Germteig

  • 500 g Weizenmehl glatt + etwas mehr zum Weiterverarbeiten
  • 60 g Kristallzucker
  • 80 g Butter zimmerwarm
  • 5 g Salz
  • 1 Stk Ei Gr. M
  • 1/2 Würfel Germ/Hefe frisch
  • 230 ml Milch

Füllung

  • 300 g geriebene Haselnüsse können auch durch Walnüsse oder Mandeln ersetzt werden
  • 50 g gehackte Haselnüsse können auch durch Walnüsse oder Mandeln ersetzt werden
  • 150 ml Milch
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 TL Zimt

Topping:

  • Zuckerguss
  • gehackte Haselnüsse

Anleitungen
 

  • Milch in einem kleinen Topf handwarm erhitzen. Von der Kochstelle nehmen und den frischen Germ in den Topf bröseln. Eine Prise Zucker zugeben und für 5-10 Minuten ruhen lassen.
    Alle trockenen Zutaten sowie die zimmerwarme Butter in eine große Schüssel geben. 
    Die Hefemilch sowie ein Ei zugeben und auf kleinster Stufe mit dem Handrührgerät oder in der Küchenmaschine für 10 Minuten kneten. 
    Den Germteig zugedeckt bei Raumtemperatur für 60 Minuten ruhen lassen.
    In der Zwischenzeit Milch und Zucker in einem größeren Topf aufkochen, die gemahlenen und gehackten Nüsse zugeben und alles verrühren. Die Füllung etwas abkühlen lassen.
    Nun den Germteig rechteckig ausrollen, ca. 40 x 30cm. Die Nussfülle gleichmäßig darauf verstreichen.
    Den Teig an der langen Kante eng aufrollen und mit einem scharfen Messer der Länge nach halbieren. 
    Die zwei Teigstränge miteinander verdrehen, sodass die Füllung von außen gut zu sehen ist. Die Teigschlange auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech legen und die Enden ebenfalls miteinander verschlingen/verbinden. Den Teig dabei etwas festdrücken.
    Optional: Den Haselnusskranz nochmals für 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen. 
    Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und den Haselnusskranz für 25-30 Minuten backen.
    Den fertigen Haselnusskranz optional mit Zuckerguss und gehackten Nüssen verzieren.

Notizen

Diese Menge reicht für zwei kleinere oder einen großen Kranz.
Keyword Germteig, Germteig Gebäck, Haselnusskranz, hefeteig
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!

Du hast mein Rezept ausprobiert? Dann teile dein Ergebnis gerne mit mir auf Instagram und verwende den Hashtag #cookiteasy_at. Ich freu mich drauf!