Kürbis-Karotten-Strudel mit Sonnenblumenkernen

Jede Jahreszeit ist Strudelzeit! Egal ob süß oder sauer mit Strudel mache ich hier nie was falsch. Um dabei auch für die notwendige Abwechslung zu sorgen probiere ich mich gerne aus. Heute gibt’s Kürbis-Karotten-Strudel mit Sonnenblumenkernen!

A Strudel a day keeps the doctor away – stimmt doch, oder?

Nein, natürlich essen wir nicht jeden Tag Strudel aber manchmal kann ich dem Drang nicht widerstehen. Strudel gibt es ja in vielen verschiedenen Varianten, mit vielen verschiedenen Teigen und je nach Belieben auch aufwendiger oder einfach. Und genau deswegen habe ich die beiden, bei uns üblichen, Strudelteige mal genauer unter die Lupe genommen.

Der „echte“ Strudelteig

Um einen Strudelteig nach Oma’s Rezept zu machen, gilt es einige Dinge zu beachten. Der Strudelteig ist nämlich immer ein gezogener Teig, der so dünn ausgezogen wird, dass man darunter eine Zeitung lesen kann ohne dass der Teig reißt. Er besteht also nur aus einer hauchdünnen Schicht, die im Ofen goldbraun gebacken wird. Vor dem Backen muss er allerdings noch mit Öl oder Butter bestrichen werden.

Der „schnelle“ Blätterteig

Ich geb’s zu, Blätterteig mach ich eigentlich nie selber sondern kauf ihn immer im Geschäft. Die Herstellung von Blätterteig ist nämlich sehr aufwendig und alles andere als schnell. Um Blätterteig zu machen, braucht man neben viel Geduld auch jede Menge Butter oder Magarine. Und weil Blätterteig aus vielen Schichten besteht, bedarf es auch vielen Falt- und wieder Ausrollvorgängen.

Wusstet ihr schon, …

… dass beide Teige eigentlich aus der Türkei kommen? Dort heißt der Strudelteig auch Filo-Teig. Aber darüber hab‘ ich schon mal geschrieben. Schaut doch gleich bei der Apfelstrudel-Filo-Tarte nach, bevor ihr zum Rezept kommt, könnt ihr auch etwas über Filo- bzw. Yufkateige erfahren.

Genug geredet, jetzt wird gekocht!

Ein leckerer Kürbis-Karotten-Strudel mit Sonnenblumenkernen will gebacken und gegessen werden. Mahlzeit und bis bald 🙂

 

Kürbis-Karotten-Strudel mit Sonnenblumenkernen

Strudel einmal anders! Um den Klassikern zu entfliehen gibt es heute Kürbis-Karotten-Strudel mit Sonnenblumenkernen!
5 von einer Bewertung
Zubereitungszeit 20 Min.
Backzeit 25 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Strudel
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 1 Pkg. Blätterteig
  • 300 g Kürbis zB. Hokkaido oder Butternut
  • 300 g Karotten
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 3 EL Hummus oder Frischkäse
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Backrohr auf 200 Grad Heißluft vorheizen.
    Kürbis und Karotten fein reiben, Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
    Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel goldgelb rösten, Kürbis und Karotten zugeben und mit anschwitzen. Nun den Knoblauch und die Sonnenblumenkerne untermischen und für 1-2 Minuten weiter rösten. Hummus oder Frischkäse einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach die Pfanne von der Platte nehmen und etwas abkühlen lassen.
    Anschließend den Strudelteig ausrollen und die Gemüsemasse mittig platzieren. Die Ränder des Teiges vor dem verschließen mit Wasser bepinseln.
    Für 20-25 Minuten backen.
    Dazu schmeckt Hummus oder ein Kräuter- Joghurtdip.
    Voila!
Keyword Kürbis-Karotten-Strudel mit Sonnenblumenkernen
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!