Kohlrabi-Tzatziki

Aus Alt mach Neu – Kohlrabi-Tzatziki! Heute wandeln wir den beliebten Klassiker aus der griechischen Küche ab und verwenden statt Gurken, Kohlrabi für unser Tzatziki.

Was ist Tzatziki?

Jeder von uns kennt und liebt den cremigen Gurken-Dip. Doch woher kommt Tzatziki genau und was darf in einem Original-griechischem Tzatziki nie fehlen? Das sehen wir uns jetzt an.

Die genaue Herkunft des Tzatziki lässt sich nicht 100%ig erforschen, fix ist nur, dass die Griechen dafür verantwortlich sind. Aber auch in der Türkei gibt es einen ähnlichen Dip: Cacık. Das türkische Cacık ist durch die Beigabe von Wasser und Minze aber viel dünner als das kompakte Tzatziki, Außerdem wird auch oft eine Karotte hineingehobelt.

Ein originales Tzatziki besteht im Vergleich zu meinem Kohlrabi-Tzatziki aus griechischem Joghurt, Olivenöl, Gurken und Knoblauch. Ihr könnt aber eurer Kreativität freien Lauf lassen und anstatt Gurken oder Kohlrabi auch Karotten oder Radieschen verwenden. 🙂

Das Joghurt machts!

Griechisches Joghurt ist besonders cremig. Das liegt vor allem am hohen Fettgehalt von 10%, aber auch an einigen anderen Kniffen – aufgepasst: Griechisches Joghurt wird mit mehr Milchsäurebakterien hergestellt, dazu kommt auch, dass mehr Milch benötigt wird, als bei klassischem Joghurt. Später kann das Joghurt länger abtropfen, wodurch mehr Molke entfernt wird. So ist griechisches Joghurt viel konzentrierter als herkömmliches und hat dadurch einen höheren Fettgehalt aber auch einen erhöhten Proteingehalt.

Was lernen wir daraus? Richtig, Tzatziki darf nur mit griechischem Joghurt gemacht werden. Das sorgt für mehr Geschmack, aber auch für die gewünschte cremige Konsistenz.

Kohlrabi-Tzatziki

Kohlrabi-Tzatziki

Aus Alt mach Neu – Kohlrabi-Tzatziki! Heute wandeln wir den beliebten Klassiker der griechischen Küche ab und verwenden statt Gurken, Kohlrabi für unser Tzatziki.
5 von einer Bewertung
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Tzatziki
Land & Region griechenland
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Raspel oder Hobel
  • Messer
  • Schneidbrett
  • Schüssel

Zutaten
  

  • 300 g Kohlrabi
  • 1/2 TL Salz
  • 3 EL frische Gartenkräuter Thymian, Schnittlauch, Petersilie
  • 500 g griechisches Joghurt 10% Fett
  • 2 Knoblauchzehen
  • Spritzer Zitronen- oder Limettensaft
  • 1-2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Kohlrabi schälen, grob raspeln mit Salz vermengen und für einige Minuten ziehen lassen.   
    Anschließend kräftig mit den Händen ausdrücken. 
    Gartenkräuter fein hacken. 
    Joghurt mit Kohlrabiraspeln, Kräuter, zwei zerdrückten Knoblauchzehen und einem Spritzer Zitronensaft verrühren. 
    Mit Olivenöl beträufeln und mit Salz & Pfeffer abschmecken. 
Keyword Kohlrabi
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!
Noch mehr Aufstriche oder Dips gesucht?

Dann seid ihr hier genau richtig. Im Laufe der Jahre hab ich schon viele verschiedene Aufstriche mit euch geteilt. Hier sind meine Favoriten:
Rilettes de Sardine 
Rilettes de Truit
Bärlauch-Ricotta-Aufstrich
Linsenaufstrich mit Curry

Aber jetzt gibts erstmal köstliches Kohlrabi-Tzatziki. Viel Spaß!

Kohlrabi-Tzatziki