Apfel-Dinkel-Kuchen

An apple a day keeps the doctor away. Noch viel besser schmeckt dann der tägliche Apfel in einem leckeren Kuchen. Und glaubt mir, dieser Apfel-Dinkel-Kuchen ist wirklich ein Hit.

Im Herbst ist Erntezeit!

Wie schön es ist, wenn die Apfelbäume Früchte tragen und man direkt vom Baum naschen kann. Auf unserem Balkon wachsen leider keine Apfelbäume, dafür in Omas Garten. Grüne, rote, gelbe Äpfel – nicht jeder ist perfekt, aber alle schmecken herrlich und verdienen es gegessen, gebacken oder eingekocht zu werden. Die letzten Äpfel für dieses Jahr wurden eben vom Baum geholt und eingelagert.

Hände hoch, wer hat einen eigenen Apfelbaum im Garten stehen?

Natürlich hat nicht jeder das Glück eigene Äpfel ernten zu können. Aber ich gebe euch einen Tipp, sehr viele „Apfelbaumbesitzer“ oder Bauern wissen nicht wohin mit den leckeren süßen Dingern. Einfach keine Scheu zeigen und direkt nachfragen.

In diesem Kuchen stecken also ganz viele gesunde unbehandelte Äpfel aus Omas Garten, Dinkel, Mandeln und natürlich ganz viel Herz.

Manchmal muss es eben schnell gehen…

Dieser Apfel-Dinkel-Kuchen ist ideal für spontan angekündigten Besuch oder wenn Äpfel übrig geblieben sind. Ich versuche, so wenig wie möglich wegzuwerfen und für jedes Lebensmittel eine Verwendung zu finden. Umso mehr freut es mich, wenn solch köstliche Rezepte dabei rauskommen. Es muss eben nicht immer ein Apfelmus sein.

Noch mehr Apfel-Rezepte? Her damit!

Für alle, die nicht genug von Äpfeln bekommen können, habe ich natürlich noch mehr Rezepte auf meinem Blog. Probiert diese köstlichen Apfel-Hafer-Waffeln, die perfekt für ein leckeres Frühstück sind. Für ein herrlich fruchtiges Mittagessen kann ich euch mein Apfel-Kürbis-Risotto ans Herz legen.

Zeigt mir eure Kreationen

Ihr habt das Rezept ausprobiert? Dann teilt doch eure Bilder auf Facebook oder Instagram mit mir. Verwendet dafür den Hashtag #cookiteasy oder markiert mich in euren Stories. Ich freue mich schon auf köstliche Bilder!

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Apfel-Dinkel-Kuchen

Leckerer und gesunder Apfel-Dinkel-Kuchen. Zaubert bestimmt der ganzen Familie ein Lächeln ins Gesicht.
keine Bewertung aktuell
Zubereitungszeit 20 Min.
Backzeit 50 Min.
Gericht Nachspeise
Portionen 1 Kuchen

Equipment

  • Springform 24-26cm

Zutaten
  

  • 250 g Dinkelmehl
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier
  • 100 g geriebene Mandeln
  • 125 ml Öl
  • 125 ml Wasser
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 4-5 Äpfel
  • 3 EL Marillenmarmelade
  • Spritzer Zitronensaft

Anleitungen
 

  • Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
    Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
    Mehl, Backpulver, Mandeln und Zimt abwechselnd mit einem Gemisch aus Öl und Wasser zugeben und gut verrühren. Die Kuchenform fetten und den Teig darin gleichmäßig verteilen. Die Oberfläche mit einem Esslöffel Mehl bestäuben, damit die Äpfel nicht „untergehen“.
    Die Äpfel schälen, halbieren oder 1/8eln, wenn die Äpfel sehr groß sind, fächerartig einschneiden und kreisförmig auf dem Teig anordnen. Für 40-50 Minuten backen und wie immer Backprobe machen, bevor der Kuchen aus dem Ofen genommen wird.
    Marillenmarmelade mit einem Spritzer Zitronensaft erwärmen und den Kuchen damit einpinseln. Abkühlen lassen und genießen.
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!