Marillenknödel in Nussbrösel

Nicht noch so ein Marillen Knödel Rezept? DOCH! Nämlich MEINE Marillenknödel in Nussbrösel – ein Gedicht, sag ich euch.

How to: Topfenteig

Ein Topfenteig Rezept hat wahrscheinlich jede und jeder von euch in der Lade. Allerdings hör ich immer wieder, dass genau dieses Rezept nicht einwandfrei funktioniert. Der Teig nicht fluffig oder fest genug ist, an den Händen kleben bleibt usw. usf…

Ich verrate euch meine Tipps und Tricks!

Neben der richtigen Rezeptur spielen noch ein, zwei andere Kleinigkeiten eine Rolle. Die Butter sollte unbedingt zimmerwarm und nicht geschmolzen sein. Der Topfen hingegen darf EISKALT aus dem Kühlschrank kommen. Der Teig sollte 30 Minuten im Kühlschrank ruhen dürfen. So saugt der Gries etwas Feuchtigkeit auf und wir ersparen uns klebrige Hände.

Last not Least darf natürlich die LIEBE beim Knödel drehen nicht fehlen:).

Auch aus der Gefriertruhe schmecken Marillenknödel supergut!

Marillenknödel können übrigens sehr gut in „rohem“ Zustand eingefroren werden. Auch die Butterbrösel könnt ihr einfrieren und wenn es einmal schnell gehen muss, zaubert ihr damit RUCK ZUCK ein schnelles Essen auf den Tisch.

Noch mehr Marillen-Rezepte? Her damit!

Für alle, die nicht genug von Marillen bekommen können, habe ich natürlich noch mehr Rezepte auf meinem Blog. Probiert diesen köstlichen Marillen-Topfen-Traum, der perfekt für einen Familiennachmittag ist. Für ein herrlich fruchtiges Mittagessen kann ich euch meinen Marillen-Flammkuchen mit Vanille-Creme ans Herz legen.

Zeigt mir eure Kreationen

Ihr habt eines meiner Rezepte ausprobiert? Dann teilt doch eure Bilder auf Facebook oder Instagram mit mir. Verwendet dafür den Hashtag #cookiteasy oder markiert mich in euren Stories. Ich freue mich schon auf köstliche Bilder!

Genug geredet, legen wir los!
Marillen Topfenknödel
Marillenknödel mit Nussbröseln

Marillenknödel in Nussbrösel

Schon mal Marillenknödel in Nussbrösel probiert? Dieses easy Rezept schmeckt mit Sicherheit der ganzen Familie und geht auch noch schnell.
keine Bewertung aktuell
Zubereitungszeit 25 Min.
Ruhezeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht, Kleinigkeit, Nachspeise
Portionen 12 Knödel

Zutaten
  

Knödel

  • 12 reife Marillen
  • 500 g Magertopfen
  • 50 g Butter zimmerwarm
  • 4 EL Weizengries
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 6 EL Weizenmehl
  • 2 Eier Größe M
  • Prise Salz

Haselnussbrösel

  • 60 g Butter
  • 100 g Semmelbrösel
  • 70 g gehackte Haselnüsse
  • Prise Zimt

Anleitungen
 

  • Für den Topfenteig alle Zutaten verrühren und abgedeckt im Kühlschrank für 30 Minuten ruhen lassen.
    Wer möchte, kann die nun Marillen entsteinen.
    Die Marillenknödeln können in leicht wallendem Wasser oder auch im Dampfgarer zubereitet werden. Wer sich für den Topf entscheidet stellt ihn jetzt auf den Ofen.
    Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit befeuchteten Händen jeweils eine Portion Teig entnehmen. Mit dem Handrücken flach drücken, eine Marille in die Mitte setzen, einen Knödel formen und den Teig dabei gut verschließen.
    Den Vorgang so lange wiederholen bis der ganze Teig aufgebraucht ist.
    Die Knödel für ca. 15-20 Minuten in leicht wallendem Wasser ziehen lassen oder im Dampfgarer für 20 Minuten dämpfen.
    In der Zwischenzeit, für die Haselnussbrösel, die Butter in einer großen Pfanne schmelzen. Haselnüsse und Semmelbrösel zugeben und unter ständigem Rühren anrösten.
    Voila!
    Ich hoffe euch schmecken MEINE Marillenknödel genauso gut wie uns.
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!