Käsespätzle

…sonst nix! Ja, tatsächlich, heute kochen wir einfach Käsespätzle ohne viel Chi Chi dafür mehr als KÖSTLICH!

Willst du mit mir Spätzle essen?

Die Antwort kann eigentlich nur JA lauten :). Wir sind bekennende Spätzlefans und lieben sie in allen Farben und Varianten! Wie das geht? Im Frühling kochen wir knallgrüne Bärlauchspätzle und zaubern so, nach dem Winter, wieder Farbe auf unsere Teller. Im Sommer Spinatspätzle oder süße Apfelstrudel Spätzle und im Herbst/Winter dürfen Kürbis Spätzle und Rote Rüben Spätzle auf keinen fall fehlen. Wie ihr sehen könnt sind Spätzle alles andere als langweilig und eines der Rezepte, wenn nicht alle, schmeckt ganz bestimmt der ganzen Familie.

So und da es manchmal auch einfach mal ein Klassiker sein darf, gibts heute das Rezept für ganz „normale“ Käsespätzle.

Was ist schon normal?

Ja auch bei ganz „normalen“ Käsespätzle scheiden sich die Geister. Welcher Käse darf es sein? In der Pfanne geröstet oder im Ofen überbacken? Mit oder ohne Röstzwiebel? Sagt man eigentlich Käsespätzle, Käsknöpfle, Kasspatzln, Kässpatzn, Kasnockn oder Chäschnöpfli? Die Liste der Namen ist lang und unterscheidet sich je nach Land oder Region.

Wir, hier bei uns zu Hause, nennen sie Käsespätzle und bereiten sie erst in der Pfanne zu und überbacken sie danach im Backofen. Von allem nur das Beste sozusagen!

Wer hat´s erfunden?

So genau kann ich euch das gar nicht beantworten, da Spätzle in vielen Ländern eine Jahrhundertelange Tradition haben. In der schwäbischen Küche tauchten „Knöpfle“ bereits im 18. Jahrhundert auf.

Eins ist jedoch sicher…

ganz egal WO oder bei WEM ich „Käsespätzle“ gegessen habe, sie schmeckten immer ein bisschen anders. So verwenden einige lieber milderen Käse, andere würzigen Bergkäse. Manche Spätzle sind dünn und länglich, manche klein und rund.

Verrate mir dein liebstes Spätzlerezept!

Bevor wir nun gemeinsam Käsespätzle alla Simone kochen, wäre ich natürlich sehr neugierig auf eure Rezepte! Was darf nicht fehlen? Wie werden sie zubereitet? Welcher Käse wird verwendet? Woher stammt das Rezept?

Versprochen ist versprochen!

Ein kleines Versprechen muss ich euch noch abnehmen! Ich weiß wir haben nicht immer alle ewig Zeit um frische Spätzle zu kochen, denn die kleinen Teiglinge sind zwar einfach zubereitet, etwas Zeit sollte man jedoch mitbringen. ABER um mein Rezept zu „beurteilen“ sind auf alle Fälle frische hausgemachte Spätzle notwendig, auch wenn es hier und dort bereits Spätzle von guter Qualität zu kaufen gibt!

Nun aber ran an die Spätzlehobel/ -reibe/-brett usw. usf. 🙂

Käsespätzle

Cremige Käsespätzle, knusprig gebacken!
5 von einer Bewertung
Zubereitungszeit 45 Min.
Gericht Hauptgericht, Hauptspeise pikant, Hauptspeisen
Land & Region deutschland, Österreich, schweiz
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Kochtopf, Spätzlehobel, ofenfeste Form

Zutaten
  

Käsespätzle

  • 500 g Weizenmehl alternativ Dinkelmehl, + ca. 50g
  • 4 Stk Eier Gr. M
  • 250 ml Wasser kalt
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Stk Zwiebel
  • 1 EL neutrales Öl
  • 200 ml Milch
  • 100 ml Schlagobers
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 250 g geriebener Emmentaler oder Bergkäse
  • 200 g geriebener Gouda
  • Salz & Pfeffer

Topping

  • 4 EL Röstzwiebel
  • 2 EL Petersilie frisch gehackt

Anleitungen
 

  • Mehl, Eier, Wasser und Salz zu einem geschmeidigen Teig verrühren und für 10 Minuten rasten lassen.
    Einen großen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen.
    Den Spätzleteig portionsweise durch ein Spätzlesieb streichen. Sobald die Spätzle oben schwimmen sind sie gar. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, in eine Schüssel geben und beiseitestellen.
    Damit die Spätzle, bis zur Weiterverarbeitung, nicht zusammenkleben mit kaltem Wasser abschrecken.
    Backofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen.
    Zwiebel schälen und klein würfeln.
    Öl in einer ofenfesten Form oder Pfanne erhitzen und den Zwiebel goldgelb braten.
    Mit Milch und Schlagobers aufgießen, eine Prise Muskatnuss zugeben und aufkochen lassen.
    Nun ca. 300g gemischten Käse sowie die Spätzle zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut durchmischen.
    Anschließend mit dem restlichen Käse bestreuen und für ca. 10-15 Minuten bei 200 Grad im Backofen überbacken.
    Wer mag kann die Käsespätzle mit Röstzwiebeln und frisch gehackter Petersilie garnieren.
Keyword Käsespätzle, Käsknöpfle, Kasspatzln, Kasspatzn, Kösknöpfli, Spätzle
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!