Erdnuss-Huhn mit Gemüse

Du liebst es asiatisch zu kochen und zu essen? Na dann darfst du dir mein Erdnuss-Huhn mit Gemüse auf keinen Fall entgehen lassen.

Ich gebe zu, ich war beinahe selbst etwas erstaunt, wie GUT es schmeckt!

Was genau zählt den eigentlich zur asiatischen Küche?

Asiatisch ist ja nun ein dehnbarer Begriff – dazu zählt die Chinesische, Japanische, Thailändische, Vietnamesische, Koreanische, Indonesische – und ich probier‘ so viele verschiedene Einflüsse wie möglich in meine eigene Küche mit einfließen zu lassen.

Dabei achte ich besonders auf frische Zutaten und gute Qualität bei Gewürzen. Versucht euch doch auch mal als Asia Cook und erspart euch somit jede Menge Glutamat und Geschmacksverstärker, welche in Fertigprodukten oft zu den Hauptbestandteilen zählen.

Asiatisch kochen muss nicht immer aufwendig und kompliziert sein

Im Gegenteil, die asiatische Küche kann schon mit ein paar wenigen Zutaten unglaublich gut schmecken und so Abwechslung und die Familienküche bringen.

Wie schon gesagt, gibt es nicht DIE eine asiatische Küche. Je nach Land wird, wie auch in Europa, unterschiedlich gekocht und dann gibt es auch noch viele regionale Unterschiede.

Diese Zutaten dürfen in meiner kleinen asiatischen Küche nicht fehlen:
Reis

Viele asiatische Gericht werden oder können auch mit Reis serviert werden. In Asien verwendet man in der Regel langkörnigen Duftreis wie Basmati- oder Jasmin-Reis. Für bestimmte Gerichte wie zum Beispiel Sushi werden dann spezielle Reissorten, wie Klebreis, verwendet.

Nudeln

In China wird häufig mit Mie-Nudeln gekocht. Diese bestehen aus Ei, Wasser und Mehl und sind ideal für Wok-Gericht mit gebratenem Gemüse oder Fleisch. Auch die Glasnudeln sind in Asien sehr beliebt. Eines haben fast alle asiatischen Nudeln gemeinsam: die Nudeln werden nur kurz im heißen Wasser aufgekocht!

Gemüse

Achtet immer darauf, dass ihr frisches Gemüse verwendet, wenn ihr asiatisch kochen wollt. Häufig werden grüne Bohnen, Zuckerschoten, Kartoffeln, Brokkoli, Paprika, Karotten, Blumenkohl, Pak Choi in den Gerichten verkocht. Auch Frühlingszwiebel, Knoblauch und Ingwer schmecken hervorragend.
Sprossen wie Soja- oder Bambussprossen findet man in vielen Gerichten.

Gewürze und Soßen

In der asiatischen Küche wird ganz oft mit Sojasauce gekocht und gewürzt. Aber aufpassen, lieber sparsam verwenden und nachwürzen. Die Sojasauce lässt das Gericht recht schnell salzig werden. Wenn ihr indisch kochen wollt, dürft ihr nicht auf die Currypaste vergessen. Die gibt es in unterschiedlichen Schärfegraden und Geschmacksrichtungen, so könnt ihr jedes Gericht entsprechend aufpeppen.

Zu den bekanntesten Gewürzen der asiatische Küche gehören neben Pfeffer allerdings Knoblauch, Senfkörner, Anis, Muskatnuss, Nelken, Chili, Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander, Kardamom und Ingwer.

Meine persönlichen Gewürz-Lieblinge in der thailändischen Küche sind z.B. Kaffir-Limettenblätter, ein echter Geheimtipp übrigens. Diese könnt ihr in jedem Asia Laden frisch kaufen, einfrieren und bei Bedarf entnehmen.

Da wir nun hier aber bei cookiteasy sind und der Name auf meinem Blog Programm ist, zeige ich euch wie ihr ohne viel Schnick-Schnack ein herrliches Asia-Gericht zaubern könnt.

Also lasst uns die Stäbchen schwingen und lasst euch das Erdnuss-Huhn mit Gemüse schmecken!

Erdnuss-Huhn mit Gemüse

Einfache Asia Küche mit wenigen Zutaten: das ist mein Erdnuss-Huhn mit Gemüse mit absoluter Geling-Garantie!
keine Bewertung aktuell
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht asiatisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 400 g Hühnerfilet
  • 2 Paprika 1x rot, 1x grün
  • 2 Karotten mittelgroß
  • 4 cm Lauch
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Hände voll Erdnüsse gesalzen
  • 4 EL Erdnussbutter
  • 350 ml Gemüsesuppe
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Curry
  • 3 EL Öl Sesamöl
  • 300 g Nudeln Linguine oder Reisnudeln

Anleitungen
 

  • Hühnerfilet in Streifen schneiden und mit Curry und Öl marinieren. Zugedeckt in den Kühlschrank stellen und für mindestens 1 Stunde ziehen lassen.
    Paprika und Karotten in Streifen/Scheiben, Zwiebel und Lauch in feine Ringe schneiden.
    Das Hühnerfilet in einer heißen Pfanne scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und zugedeckt beiseite stellen. Nun das Gemüse, Zwiebel und Lauch ebenfalls anschwitzen und anschließend zum Fleisch geben.
    Erdnüsse kurz anrösten, Sojasauce sowie Erdnussbutter zugeben und mit Gemüsebrühe aufgießen. Achtung! Die Erdnussbutter wird anfangs etwas klumpig, auf kleiner Flamme so lange köcheln und dabei umrühren bis sich eine sämige Konsistenz bildet.
    Fleisch, Gemüse, Salz und eine zerdrückte Knoblauchzehe zugeben und für 10 Minuten schmoren lassen.
    In der Zwischenzeit die Nudeln laut Packungsanleitung zubereiten.
    Gemeinsam servieren und genießen!
Keyword Asia Küche, Erdnuss-Huhn
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!