Topfenteig-Osterhasen

Café solo con? Topfenteig-Osterhasen mit Knusperschwänzchen NATÜRLICH!

Ostergebäck ganz EASY

In den letzten Jahren habe ich unglaublich viele Rezepte vor/zu Ostern ausprobiert. Traditionelle sowie super fancy Kuchen und Co wurden beim Osterfrühstück oder zum Osterkaffee serviert. Als dann meine Kinderlein immer öfter mithelfen wollten, sind die aufwendigeren Rezepte erstmal weggefallen 🙂 denn wer will schon Eierlikör-Pralinen vom Küchenboden essen?

Kinderhände und Ostertraditionen

Seit ziemlich genau 3 Jahren färben wir also ganz traditionell und klassisch Ostereier, bunt, mit Zwiebelschalen oder Kaffeesatz. Backen einen Osterzopf oder kleine Germteignester und alle sind glücklich. Dieses Jahr hab ich den Kleinen Osterkekse vorgeschlagen, erst war die Begeisterung groß, recht schnell wurde dann aber zum Besten gegeben dass Kekse doch lieber an Weihnachten gebacken werden.

Die kleine Küchenchefin hat dann vorgeschlagen Glücksschweinchen zu backen, weil sie so gut schmecken und soooo süß aussehen. Ich war allerdings der Meinung die gibt´s nur Neujahr – UND JETZT?

Zu viele Köche verderben den Brei?

Tja beinahe hätt ich aufgegeben, bis ich die Osterhasenausstecher, die seit Jahren unter dem Motto „Irgendwann kommen sie zum Einsatz“ im Keller verstauben, entdeckt habe. Recht schnell haben wir uns darauf geeinigt Glücksosterhasen zu backen und sie mit einem Knusperschwänzchen zu verzieren. Am Ende waren hier übrigens alle sehr HAPPY und die Hasen wurden bereits sehr häufig gebacken und  mit großem Appetit verspeist.

Der Teig lässt sich im Übrigen sehr gut verarbeiten und ist nahezu prädestiniert für kleine Kinderhände.

TIPP: Frisch schmecken die Topfenteig-Osterhasen am Besten. Ihr könnt sie allerdings auch einfrieren und an Ostern, im Backrohr für wenige Minuten, frisch aufbacken und danach mit Knusperkugeln verzieren.

Viel Spaß und leuchtende Kinderaugen wünsche ich euch!

Die Topfenteig-Osterhasen mit Knusperschwänzchen eignen sich auch ganz toll fürs Osternest und zum Verschenken.

PS: Ich bin sehr gespannt welche Ostertraditionen es bei euch gibt? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar und verratet mir was bei euch auf keinen Fall fehlen darf an Ostern, welches Gebäck oder welchen Kuchen ihr auf alle Fälle backt usw. 🙂
ca. 15-20 Osterhasen, 60 Minuten einfach

  • 400g Weizenmehl glatt
  • 1 Ei, Größe M
  • 200g Magertopfen
  • 100g Zucker
  • 100ml neutrales Öl, z.B. Sonnenblumenöl
  • 50 ml Milch 3,5%
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • Abrieb einer halben Zitrone

Knusperschwänzchen:

  • Schokoladekugeln z.B. Giotto oder ähnliches
  • flüssige Schokolade

Außerdem:

  • 1 Ausstecher ca. 8-10 cm hoch
  • Pinsel
  • 1 Ei zum bepinseln

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie verpacken und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Oberfläche ca. 5mm dick ausrollen und Osterhasen ausstechen. Diesen Vorgang solange wiederholen bis der ganze Teig aufgebraucht ist.

Ein Ei zum Bestreichen verquirlen und die Osterhasen damit bepinseln.

Backofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen.

Nun für ca. 20 Minuten bei 160 Grad Heißluft goldgelb backen.

Die Topfenteig-Osterhasen aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit etwas Schokolade schmelzen und die Schokokugeln bereit stellen.

Schokokugeln in flüssige Schokolade tunken und auf den Osterhasen platzieren.

Wer die Osterhasen bereits am Vortag zubereitet sollte sie in einem luftdichten Behälter aufbewahren damit sie saftig bleiben. Frisch schmecken sie am besten.