Ofenhuhn mit herbstlichem Schmorgemüse

Der Herbst hat uns vollends erreicht, kalte, kurze Tage, an denen wir uns am liebsten nur vor den Kamin kuscheln würden… Halt Stop, der Alltag hat uns leider im Griff und um dem zu entfliehen, hab‘ ich das perfekte Rezept. Ich präsentiere: das cookiteasy „Ofenhuhn mit herbstlichem Schmorgemüse“!

Essen wir nicht alle gerne knusprig, saftig, würzig, cremig und mit viel Liebe zubereitet? Wenn möglich ohne viel Aufwand und mit einfachen Zutaten?

Ich koche, wie ihr bestimmt schon bemerkt habt :), sehr gerne. Allerdings muss es manchmal einfach schnell gehen und an anderen Tagen hab ich auch mal keine Lust drauf den Vormittag schnippelnd, rührend, knetend… in der Küche zu verbringen.

Auf meinem Blog findet ihr ohnehin größtenteils sehr einfach gehaltene Rezepte welche sich auch neben/mit Kindern, vor-/nach der Arbeit, Mittags-/Abends zubereiten lassen.

Ofengerichte…

…gehören auf alle Fälle auch zur Kategorie „Gelingt immer und ohne großen Aufwand“.

Gute Qualität ist alles

Frei nach dem Motto „Du bist was du isst“ achte ich besonders bei Fleischgerichten auf die Qualität und die Herkunft des Fleischs. Artgerechte Haltung ist mir dabei ein großes Anliegen.

Ich versuche so oft wie möglich bei einem regionalen Bauern einzukaufen. Wenn mir das aus zeitlichen Gründen nicht gelingt oder kein Fleisch verfügbar ist, greife ich auf Bio Produkte aus dem Supermarkt (meines Vertrauens :)) zurück.

Bio-Fleisch ist im Vergleich zu konventionellen Produkten teurer, wir essen daher eher selten Fleisch, dafür aber von guter Qualität und meistens wissen wir auch, wo dieses herkommt.

Erzählt mir doch mal, worauf achtet ihr bei Fleisch und wie oft bereit ihr Gerichte mit Fleisch zu?

Aber jetzt koche ich erstmal und verrate ich euch eines unserer liebsten Ofen(fleisch)gerichte im Herbst.

Mahlzeit und bis bald!

Ofenhuhn mit Gemüse
Ofenhuhn mit herbstlichem Schmorgemüse

Ofenhuhn mit herbstlichem Schmorgemüse

Dieses Ofenhuhn mit herbstlichem Schmorgemüse macht die kalten Herbsttage gleich viel erträglicher und schmeckt dazu noch herrlich. Lasst es euch schmecken!
keine Bewertung aktuell
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 25 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 20 Min.
Gericht Herbstgericht
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 1500 g BIO gemischte Hühnterteile Ober-/Unterkeule, Flügel
  • 2 Süßkartoffel ca. 300g
  • 200 g Kürbis
  • 4 mittelgroße Kartoffel
  • 2 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • 5 EL neutrales Öl zB. Sonnenblumenöl
  • 2 Thymianstiele
  • 2 Rosmarinstiele
  • 250 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe

Anleitungen
 

  • 3 Esslöffel Sonnenblumenöl, Paprikapulver, Salz und Pfeffer in eine kleine Schüssel geben, vermischen und die Hühnerteile damit marinieren.
    Backofen auf 180 Grad heißluft vorheizen.
    Süßkartoffeln, Kürbis und Kartoffeln schälen und in Stücke oder Spalten schneiden. ACHTUNG! Keine zu kleinen Stücke schneiden, damit das Gemüse nicht zu weich wird.
    Zwiebeln schälen und vierteln, Knoblauchzehen mit dem Messerrücken zerdrücken.
    Gemüse, Zwiebel, zerdrückte Knoblauchzehen, Thymian- und Rosmarinstiele in eine ofenfeste Form geben mit zwei Esslöffeln Öl beträufeln und mit den Händen durchmischen.
    Hühnerteile auf das Gemüse legen und für 35-40 Minuten bei 180 Grad Heißluft braten. Nach 15 Minuten der Garzeit 250ml Gemüsebrühe in die Form gießen.
    Anschließend die Hitze auf 200 Grad erhöhen und für ca. 30 Minuten weiter schmoren lassen.
    Aus dem Backofen nehmen und Servieren!
Keyword Familienküche, Ofenhuhn, Schmorgemüse
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!