Vegetarische Zucchinilasagne 

Es gibt doch nichts Besseres, als eine frische selbstgemachte Lasagne, oder? Doch! Versucht doch mal diese köstliche vegetarische Zucchinilasagne!

Es war einmal…

Woher Lasagne kommt, ist kein Geheimnis: Italien. Doch wie lange wird in Italien schon Lasagne gegessen?

Die Antwort darauf findet man in einem der ältesten mittelalterlichen Kochbücher namens „Liber de coquina“. Dieses Buch wurde mit ziemlicher Sicherheit im 14. geschrieben. In dem traditionellen Rezept ist die Rede von „gekochten Schichten, die in eine feuerfeste Form gelegt und mit geriebenem Käse und Kräutern bestreut werden“.  Am beliebtesten wurde die Lasagne dann in den italienischen Regionen Marche und Emilia-Romagna.

Warum ich das weiß? Jahrelange Recherche 😉

Lasagne ist unglaublich vielfältig!

Wir kennen sie alle, „Lasagne al Forno“ bzw. „Lasagne alla Bolognese“, das ist auch die bekannteste Variation. Das Tolle an Lasagne ist aber, dass sich jeder seine eigene Lasagne bauen kann. Egal ob mit Nudeln, Fleisch, Fisch, Gemüse oder Champignons, der italienische Klassiker schmeckt immer.

Wie bereites du deine Lasagne zu? Lasst uns doch unter dem Beitrag in den Kommentaren einige Rezeptideen sammeln.

Was darf in meiner Lasagne nie fehlen?

Ich verwende für meine Lasagne immer passierte Bio Tomaten und feinen Tomatenfruchtfleischstückchen mit Basilikum von Pomìto. Auch in der vegetarischen Zucchinilasagne dürfen die Produkte von Pomìto auf keinen Fall fehlen.

Abwechslung tut gut!

Darum mache ich meine Lasagne immer ein bisschen anders. Für dieses Rezept lasse ich die Nudelblätter weg und nehme stattdessen Zucchini aus dem Garten. Ich bin ja ein bekennender Zucchini-Fan und bin immer wieder begeistert wie facettenreich Zucchini sind und gesund sind sie auch noch. Ich hab‘ euch mal ein paar Fakten aufgeschrieben, damit auch alle wissen was die Kürbisgewächse so alles können.

Zucchini…

… enthalten viele Vitamine.

… entwässern den Körper ganz sanft.

… haben einen geringen Gehalt an Kohlenhydraten sowie Fett.

… haben einen hohen Kalium-Gehalt und schützen deswegen das Herz.

… können je nach Sorte grün oder gelb sein.

… haben zwischen Juni und September Saison.

… stammen, wie die Lasagne auch aus Italien.

Na hab ich zu viel versprochen? Ein echter Alleskönner unsere Zucchini!

Tipps zur Lagerung von Zucchini

Wenn ihr Zucchini lagern wollt, ist es wichtig schon beim Einkaufen darauf zu achten, dass die Zucchini frisch sind. Das erkennt ihr an einer glänzenden, glatten Schale, die am besten makellos ist. Die Zucchini sollten beim Berühren kaum nachgeben und noch fest sein. Um das Gemüse richtig zu lagern, solltet ihr auf ein paar Kleinigkeiten achten:

  • Am längsten halten Zucchini im Kühlschrank.
  • Nicht zusammen mit Tomaten oder Äpfel lagern. Die beiden Früchte enthalten das Gas Ethylen, was die Zucchini schlapp werden lässt.

Und das war’s auch schon, gar nicht so schwer oder?

Ihr sucht noch mehr köstliche Rezepte in denen ihr Zucchini „verkochen“ könnt?

Kein Problem, ich hab‘ zum Glück noch ein paar für euch. Wie wär’s z.B. mit Spaghetti Bolognese alla Mamma? Auch für dieses Rezept gibt es eine vegetarische Alternative. Statt dem Faschierten könnt ihr z.b. klein gewürfelte Zucchini nehmen. Oder ihr schnippelt in die klassische Sauce noch die ein oder andere Zucchini mit rein.

Nun aber, lasst uns gemeinsam eine fruchtig leichte Zucchinilasagne kochen!

Zucchinilasagne

Eine gesunde Alternative zum Klassiker. Statt der Nudelbläter verwenden wir feine Zucchinischeiben zum Schichten! Buon apetito!
5 von einer Bewertung
Vorbereitungszeit 35 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht, Hauptspeisen
Land & Region Italien, Italienisch, Österreich
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Küchenpapier, Topf oder Pfanne, Auflaufform

Zutaten
  

Vegetarische Zucchinilasagne

Falsche Bechamelsauce

  • 250 g Sauerrahm
  • 2 Stk Eier Gr.M
  • 3 EL Parmesan gerieben
  • 1 TL italienische Kräuter getrocknet

Anleitungen
 

  • Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken.
    Gemüse waschen, putzen, ggf. schälen und klein würfeln.
    Olivenöl in einer Pfanne oder einem Topf erhitzen, Zwiebel sowie Knoblauch darin goldgelb braten.
    Gemüse zugeben und für einige Minuten, unter ständigem Rühren, weiterbraten.
    Tomatenmark sowie frisch gehackte Kräuter zugeben und kräftig umrühren.
    Mit Balsamico Essig ablöschen und mit den passieren Bio Tomaten aufgießen
    Tomatenfruchtfleisch feine Stückchen mit Basilikum und Salz zugeben. Auf kleiner Flamme ca. 20 Minuten köcheln lassen.
    In der Zwischenzeit die Enden der Zucchini abschneiden. Die Zucchini nun in ca. 0,5mm dicke Scheiben schneiden und auf Küchenpapier legen. Mit etwas Salz bestreuen und kurz ziehen lassen.
    Backofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen.
    Sauerrahm, Eier sowie Parmesan und die getrockneten italienischen Kräuter verrühren.
    Die Zucchinischeiben trocken mit dem Küchenpapier trocken tupfen.
    Nun abwechselnd Sauce, Zucchinischeiben un falsche Bechamel in eine ofenfeste Auflaufform schichten. Abschließend mit geriebenem Käse bestreuen und für ca. 30-40 Minuten im Backofen backen.
    Die Zucchinilasagne aus dem Ofen nehmen und dem Servieren ca. 10 Minuten ziehen lassen.
Keyword Lasagne, Zucchini, Zucchinilasagne
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!
Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Zusammenarbeit mit Pomìto entstanden.