Apfel-Zwetschken-Kuchen 

Huch, schon wieder ein Apfel-Rezept? Dieser Apfel-Zwetschken-Kuchen wird euch vom Hocker hauen, versprochen!

Ein großes Danke an alle Apfelbaumbesitzerinnen und -besitzer!

Ich hab ja das Glück, dass es Obst in Omas und Opas Garten gibt und ganz liebe Freundinnen die mich mit frischen Äpfel, Birnen, Kirschen und vielem anderen frischen Obst versorgen. Bei der aktuellen Lieferung gab’s jede Menge Äpfel und Zwetschken für mich.

Wer versorgt euch mit frischem Obst?

Ich bin dann mal im Food-Paradies

Und was machen Foodies wie ich mit frischem Obst?  Erstmal davon naschen, das ist klar. Und dann natürlich ein Rezept überlegen. Oder beides auf einmal. Am besten bei einem guten Kaffee.

Zwetschken oder Zwetschgen?

Ich hab mich für euch schlau gemacht und dieses Geheimnis gelüftet. In Österreich schreiben wir Zwetschke und in Deutschland wird Zwetschge verwendet. Na gut, dann hätten wir das geklärt.

Zwetschken sind auf jeden Fall sehr gesund und gut für die Verdauung. Sie gelten als Kraftpaket und enthalten neben Provitamin A, Vitamin C, Vitamin B auch Mineralstoffe und Spurenelemente wie Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium und Zink.

Balsam für die Seele … äh Nerven

Dank dem Vitamin B werden Zwetschken zum absoluten Soulfood. Diese Vitamine helfen euch bei nervöser Unruhe oder Konzentrationsproblemen und wirken sich so positiv auf eure Nerven aus.

Familienküche – so koche ich am liebsten

Ihr wisst ja, ich bin ein Fan der „einfachen“ Küche. Soll heißen, ich versuche so wenig wie möglich Zutaten zu verwenden, die erstmal aus  Übersee eingeflogen werden müssen. Ich mag auch kein stundenlanges Vorbereiten oder in der Küche stehen. Außerdem hätte ich dafür eh keine Zeit, meine Freizeit verbring ich lieber mit meinen beiden Kids und meinem Mann. Und so ist auch dieser Apfel-Zwetschken-Kuchen entstanden. Schnell – einfach und mega lecker!

Aber probiert selbst!

Ihr habt meine Rezepte gekocht?

Dann zeigt mir doch eure Kreationen und verlinkt mich auf Instagram (@cookiteasy_at) oder Facebook (@chez_simonemarie)!

Here we bake…

Apfel-Zwetschken-Kuchen

Schnell - einfach - lecker. All das ist dieser Apfel-Zwetschken-Kuchen. Und ich bin mir sicher, dass er immer gelingt!
keine Bewertung aktuell
Vorbereitungszeit 15 Min.
Backzeit 45 Min.
Gericht Nachspeise
Portionen 1 Kuchen

Equipment

  • Back- oder Springform

Zutaten
  

  • 300 g eher säuerliche Äpfel
  • 300 g Zwetschken
  • 250 g Mehl
  • 220 g Zucker
  • 4 Eier
  • 125 ml Wasser
  • 125 ml Öl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Hand voll Mandelstifte

Anleitungen
 

  • Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.
    Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen bis die Masse hellgelb ist.
    Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit einem Gemisch aus Wasser und Öl zur Eimasse geben und glatt rühren.
    Den Teig in eine gut gefettete Back- oder Springform geben und beiseite stellen.
    Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen, vierteln und in kleine Stücke schneiden. Zwetschken halbieren und den Kern entfernen, danach ebenfalls in Stücke schneiden. Evtl. einige Zwetschken für die Deko beiseite legen.
    Das Obst mit 1 EL Mehl bestäuben und umrühren. Dadurch sinkt das Obst beim backen nicht zu Boden. Auf dem Teig verteilen mit den Mandelstiften bestreuen und für 40-45 Minuten backen.
    Kurz vor Ende der Backzeit eine Backprobe machen, indem man mit einem Holzspiess in die Mitte des Teiges sticht. Wenn kein Teig mehr daran haftet ist der Teig durchgebacken, andernfalls für wenige Minuten weiter backen.
    Den Kuchen anschließend gut abkühlen lassen, aus der Form stürzen und mit etwas Staubzucker bestreuen.
Keyword Apfel-Zwetschken-Kuchen
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!