Birnen-Rhabarber-Cheesecake

Cheesecake? Lecker! Birnen-Cheesecake? Noch besser! Birnen-Rhabarber-Cheesecake? HER DAMIT!!!

Rhabarber Fans aufgepasst!

Also, wenns euch wie mir geht, dann werdet ihr diese Tarte lieben. Ich bin nämlich ein echter Rhabarber Fan – und versuche schon seit Ewigkeiten selber Rhabarber anzubauen. Denn leider wächst der in manchen Gärten noch immer nur zur „Zierde“. Aber dafür ist er doch viel zu schade!!!

Rhabarber-Kunde leicht gemacht

Ich bin für euch auf Recherche gegangen und konnte einige interessante Dinge über Rhabarber herausfinden. Als erstes solltet ihr wissen, dass Rhabarber kein Obst ist. Ja, richtig gelesen – er gilt als Stangengemüse.

Üblicherweise wird Rhabarber zwischen Anfang Mai und Ende Juni geerntet. Warum? Weil danach der Gehalt an Oxalsäure in den Stielen zu hoch ist und zu viel davon gesundheitsschädlich ist. Generell gilt, je früher Rhabarber geerntet wird, desto weniger Oxalsäure enthalt er.

Ein wahrer Mineralstofflieferant

Neben (manchmal zu viel) Oxalsäure stecken in Rhabarber auch viele andere Mineralstoffe wie Eisen, Kalium, Phosphor und jede Menge Vitamin C. Neben der Oxalsäure enthält das Stangengemüse auch andere Säurearten. Deswegen solltet ihr auf ein paar Punkte achten, wenn ihr Rhabarber serviert:

  • Calciumreiche Lebensmittel wie Milchprodukte oder Nüsse mildern die Säure.
  • Personen mit Nierensteinen sollten auf Rhabarber verzichten.
  • Rhabarber nicht bei Eisenmangel oder mit Eisenpräparaten konsumieren.
  • Kinder sollten eher selten Rhabarber essen.
Wie schmeckt Rhabarber?

Rhabarber schmeckt je nach Stangenfarbe immer ein bisschen anders. Ist der Stängel sehr grün, ist das Gemüse sehr sauer. Die roten Stängel mit grünem Stängelfleisch schmecken hingegen schon leicht herb und weniger sauer. Den typischen Himbeergeschmack hat dann der rotstielige Rhabarber mit rotem Stängelfleisch.

Das nehmen wir uns mit

Neben seinem hohen Vitamin C Gehalt und den wenigen Kalorien ist Rhabarber auch noch geschmacklich der Hammer. Und obwohl Rhabarber ein Gemüse ist, schmeckt er herrlich im Kompott, Sirup oder eben im Kuchen.

Das ist euer Stichwort. Ab in die Küche, ein leckerer Birnen-Rhabarber-Cheesecake will gebacken werden.

Birnen-Rhabarber-Cheescake

Leckerer Cheescake trifft auf fruchtige Birnen und herrlichen Rhabarber. Ein einfaches Rezept für einen leckeren Birnen-Rhabarber-Cheescake, das bestimmt die ganze Familie glücklich macht!
keine Bewertung aktuell
Zubereitungszeit 15 Min.
Backzeit 45 Min.
Gericht Kuchen
Portionen 1 Kuchen

Equipment

  • Springform 26-28 cm

Zutaten
  

  • 200 g Mehl
  • 200 g brauner Zucker
  • 4 Eier
  • 100 ml Öl
  • 100 ml Wasser
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 3 reife Birnen optional auch aus dem Glas
  • 250 g Rhabarber

Anleitungen
 

  • Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.
    3 Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Mehl und Backpulver abwechselnd mit einem Gemisch aus Wasser und Öl zugeben und gut miteinander verrühren.
    Die Springform mit etwas Öl oder Butter fetten. Nun den Teig darin verteilen.
    Topfen mit einem Ei und dem Puddingpulver verrühren, Löffelweise auf dem Teig in der Springform verteilen. Mit einem Holzspiess oder dem Stil eines Kochlöffels mehrere 8er in den Teig schreiben bis der Topfen gut verteilt ist.
    Die Birnen schälen, halbieren und fächerförmig einschneiden. Rhabarber in 2-3cm lange Stücke schneiden.
    Beides auf dem Teig in der Springform platzieren und für 40-45 backen.
    Bon appétit!
Keyword Birnen-Rhabarber-Cheescake, einfach, Familienküche
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!