Apfel-Palatschinken aus dem Backofen

Ihr sucht eine schnelle, feine Nachspeise da sich eure Schwiegermutter, eine liebe Freundin oder die Nachbarin spontan angekündigt haben, und ihr keine Zeit habt, um einen Kuchen zu backen? Dann hab ich heute ein super einfaches Rezept für euch! Ihr werdet sehen, euer Gast wird von meinen Apfel-Palatschinken aus dem Backofen hin und weg sein!

Ich liebe diese Apfel-Palatschinken deshalb so, weil sie einfach jedem schmecken und ich dafür nicht ewig in der Küche stehen muss. Der Backofen wird vorgeheizt, in der Zwischenzeit mache ich den Teig und bereite die Apfelspalten vor und dann wird die Masse mit den Äpfeln auf einem Backblech gebacken. Und voilá: ein einfacher und superleckerer Gaumenschmaus!

Welche Äpfel passen am besten dazu?
Wenn ihr für dieses Apfel-Palatschinken-Rezept die Äpfel verwendet, die ihr gerade zuhause habt, dann passt das wunderbar! Im Idealfall bzw. wenn ihr noch Zeit zum Einkaufen habt, dann wählt am besten süß-säuerliche Sorten, und dazu zählen folgende:

  • Jonagold
    Der Jonagold ist eine Kreuzung aus Jonathan und Golden Delicious und ist ein rötlicher, glänzender Winterapfel, der gut lagerfähig und sehr vielseitig einsetzbar ist. Er eignet sich zum Backen verschiedenster Kuchen, für Chutneys, Obstsalat und für Säfte.
  • Braeburn
    Der Braeburn ist der Vitamin C-König unter den Äpfeln. Die rötliche Schale ist glatt und leicht glänzend. Das helle Fruchtfleisch schmeckt ebenfalls süß-säuerlich, ist sehr saftig und gut für Brettljause, Saft, Kuchen, Kompott oder fruchtigen Obstsalat geeignet.
  • Elstar
    Diese Sorte wurde in den 50er-Jahren in Holland entdeckt und ist eine Kreuzung aus Golden Delicious und Ingrid Marie. Dieser Apfel ist eine beliebte Herbstsorte mit guter Lagerfähigkeit und ein vielseitig einsetzbarer Allrounder – u.a. für Apfelkren, cremigen Weinkäse oder Apfelkompott.

Mein Tipp: Ob aus dem Glas oder selbst zubereitet: Zu diesen Palatschinken schmeckt auch Apfelmus!

Her mir euren Kreationen!
Ihr habt das Rezept ausprobiert? Dann teilt doch eure Bilder auf Facebook oder Instagram mit mir. Verwendet dafür den Hashtag #cookiteasy oder markiert mich in euren Stories. Ich freue mich schon auf köstliche Bilder!

Bis bald und guten Appetit!

Apfelpalatschinken

Apfel-Palatschinken aus dem Backofen

5 von einer Bewertung
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Nachspeise
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • 1 Rührschüssel
  • 1 Schneebesen
  • 1 Backpapier
  • 1 Backblech

Zutaten
  

  • 3 Stk. Eier (Gr.M)
  • 300 ml Milch
  • 200 g Dinkel Vollkornmehl
  • 1 Schuss Mineralwasser
  • 2 EL flüssige Butter zum Bestreichen
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 EL brauner Zucker optional
  • 4 Äpfel süß/säuerliche Sorte

Anleitungen
 

  • Backofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen.
    Eier, Milch, Mehl, Mineralwasser, flüssige Butter, Salz und Zimt zu einem glatten Teig verrühren und beiseitestellen.
    Äpfel halbieren, Kerngehäuse entfernen, vierteln und in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden.
    Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Palatschinken Teig darauf verteilen und mit Apfelspalten belegen.
    Im Backofen bei 200 Grad Heißluft ca. 20 Minuten goldgelb backen.
Keyword Apfel-Palatschinken
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!

Apfelpalatschinken