Kürbis Waffeln mit Honig Walnüssen

Heute serviere ich euch fluffige Kürbis Waffeln mit Honig Walnüssen und Zimt Frischkäse. Klingt wie ein Gedicht und so schmeckt es auch!

Waffeln here, Waffeln there, Waffeln everywhere!

Wie es duftet wenn ich früh morgens meine Kürbis Waffeln ausbacke. Dazu röste ich in einer Pfanne Walnüsse mit Honig und rühre einen leichten Frischkäse Dip mit Zimt an. Nicht nur die Waffeln leuchten in kräftigem orange sondern auch der gedeckte Frühstückstisch besticht in leuchtendem blau und zartem creme-weiß. Die Serie Prospero von Mäser hat es mir besonders angetan. Doch nicht nur die Farbe punktet sondern auch das wunderschöne Design und die herausragende Qualität.

Qualität trifft Design

Gefertigt aus robustem und langlebigem Durable Porzellan, überzeugt die Serie Prospero! Die fühlbare Reliefstruktur erinnert an einen Lorbeerkranz und macht jedes Teil zu einem Unikat. Die sorgfältig aufeinander abgestimmten Farben verleihen jedem Tisch den WOW-Faktor! Selbstverständlich ist die gesamte Prospero Serie mikrowellengeeignet und dauerhaft spülmaschinenfest.

Die Serie „Prospero“ eignet sich übrigens nicht nur für den Hausgebrauch sondern hält auch dem Einsatz in der Gastronomie stand.

Kürbis, ein echter Alleskönner!

Kehren wir nun zurück zu unserer Hauptzutat, dem Kürbis. Hast du gewusst dass es über 800 Kürbissorten gibt? Davon sind freilich nicht alle essbar, diese Zierkürbisse sehen aber immerhin wunderschön aus und eignen sich hervorragend als Tischdeko.

Aber bitte mit Schale!

Folgende Kürbissorten kannst du bedenkenlos mit Schale verzehren/kochen:

  • Hokkaido
  • Speghettikübis
  • Patisson
  • Muskatkürbis
  • Butternuss
  • Roter Zentner
  • Baby Bear
  • Bischofsmütze
  • Buttercup
So lagerst du Kürbisse RICHTIG!
  • Dunkel & kühl (optimal bei 12 Grad C

Kürbisse mögen es kühl und dunkel. Bei richtiger Lagerung halten sich viele Sorten sogar mehrere Monaten. Ist der Kürbis bereits angeschnitten, sollte er im Kühlschrank aufbewahrt werden und ist auch so einige Tage haltbar.

So erkennst du dass dein Kürbis reif ist:

Einen reifen Kürbis erkennt man am hohlen Geräusch, wenn man auf die Schale klopft. Solltest du einen unreifen Kürbis erwischen, bewahre ihn an einem warmen ( 20 Grad C sind optimal )und trockenem Ort auf und lasse ihn für 2-3 Wochen nachreifen.

Los geht’s!

Nun da wir alles Wissenswerte über Kürbis wissen und den Tisch bereits Frühstückstellern, Kaffeetassen und Schüsseln der Serie Prospero gedeckt haben, fehlen nur noch die Kürbis Waffeln mit Honig Walnüssen.

Hier kommt das Rezept für euch:

Kürbis Waffeln mit Honig Walnüssen

Fluffige Kürbis Waffeln treffen auf Honig Walnüsse und eine leichte Frischkäsecreme mit Zimt.
5 von einer Bewertung
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Brunch, dessert, Frühstück, Nachspeise
Land & Region Belgien, Österreich
Portionen 6 Waffeln

Equipment

  • Waffeleisen, Kuchengitter/-rost

Zutaten
  

Kürbis Waffeln

  • 200 g Kürbispüree
  • 3 EL Apfelmus
  • 70 g Butter zimmerwarm
  • 150 ml Milch alternativ pflanzliche Milch
  • 250 g Weizenmehl glatt
  • 70 ml Mineralwasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver gestrichen
  • 1 Prise Kardamom optional

Honig Walnüsse

  • 2 Hände voll Walnüsse
  • 3 EL Honig

Zimt Frischkäse

  • 5 EL Frischkäse Natur
  • 1/2 Stk Orange Saft
  • 1/2 TL Zimt

Anleitungen
 

  • Kürbispürree mit allen weiteren flüssigen Zutaten verrühren.
    Mehl und Backpulver vermengen und zügig einrühren.
    Waffeleisen auf mittlere Hitze vorheizen.
    Die Waffeln portionsweise knusprig backen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen oder lauwarm serverien.
    In der Zwischenzeit die Walnüsse grob hacken. Honig ein einer kleinen Pfanne erwärmen, Walnüsse zugeben und leicht karamellisieren lassen.
    Frischkäse mit Zimt und Orangensaft glattrühren.
    Die Kürbis Waffeln mit Honig Walnüssen und Zimt Frischkäse servieren.
Keyword Belgische Waffeln, Kürbis, Kürbis Waffeln
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!
Werbung/ Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Mäser entstanden.