Kürbis-Apfel-Guglhupf

Es muss nicht immer eine dreistöckige Torte mit Zuckerguss sein – außer es möchte uns jemand ein solches Kunstwerk backen? 🙂 Für mich reicht auch dieser himmlische Kürbis-Apfel-Guglhupf!

Alle Jahre wieder…

Ich freu mich alle Jahre wieder auf diesen saftigen Guglhupf und aufs Äpfel sammeln und Kürbis ernten – die beiden brauchen wir nämlich dafür. Meine beiden Minis helfen mittlerweile auch schon ganz brav bei der Ernte und haben fast so viel Spaß wie ich dabei 😉

Und das beste ist, selbst den Kindern schmeckt der Guglhupf sehr gut, vor allem dann wenn die kleinen Hände auch bei der Zubereitung fleißig mithelfen durften.

In Uromas Garten

Wir schnappen uns also jeden Herbst ein Körbchen und sammeln in Uromas Garten Äpfel. Die verschiedensten Sorten leuchten in den schönsten Farben auf den Streuobstwiesen gleich hinterm Haus. Natürlich wird der ein oder andere Apfel auch direkt unterm Baum verkostet :).

Danach ernten wir einen hübschen Kürbis, wovon wir einen Teil für den herbstlichen Guglhupf verwenden und aus dem Rest machen wir zum Beispiel Kürbis-Spätzle. Kennt ihr die schon? 

Bevor wir gemeinsam Kuchen backen, bereite ich alles soweit vor das die Küche hinterher nicht im ABSOLUTEN Chaos versinkt und die Kleinen ganz einfach mithelfen können.

Ein paar Tipps welche Aufgaben Kinder beim Backen, je nach Alter, übernehmen können:

  • Eier aufschlagen
  • Mehl, Zucker usw. abwiegen
  • Mehl sieben
  • Backpulver und Co öffnen
  • Äpfel schälen und/oder schneiden
  • Teig rühren mit dem Handmixgerät
  • Teig ausrollen
  • Plätzchen/Kekse ausstechen
  • Gebäck formen (eine Semmel muss nämlich nicht perfekt sein sondern schmecken :))
  • UND GANZ WICHTIG – zwischendurch probieren und den Löffel abschlecken :))

So nun seid ihr also gewappnet für eine lustige Backstunde mit Kindern. ACHTUNG noch eine kleine Warnung – die Küche müsst ihr hinterher dennoch aufräumen.

Und falls noch etwas Kürbis übrig bleibt, friere ich die Reste ein. 

Kürbis einfrieren – leicht gemacht

Dabei achte ich auf einige Dinge, damit der Kürbis auch wirklich lange hält. 

  • Ist die Schale essbar, könnt ihr den Kürbis mit der Schale einfrieren. Falls nicht, solltet ihr den Kürbis vor dem Einfrieren schälen.
  • Der Kürbis sollte ausgehöhlt und entkernt werden, bevor er in das Gefrierfach kommt. Idealerweise schneidet ihr ihn in kleine Stücke. 
  • Gebt die Stücke portionsweise in Gefrierbeutel oder Gefrierbehälter, so könnt ihr immer die richtige Menge Kürbis auftauen. 
  • Bis zu 5 Monate könnt ihr den Kürbis locker eingefroren lassen.
  • Ihr könnt den Kürbis direkt aus dem Gefrierfach ins heiße Wasser geben, das bewahrt die Frische.
Und nun ab in die Küche, der Kürbis-Apfel-Guglhupf wartet auf euch!

 

Kürbis-Apfel-Guglhupf

Es muss nicht immer eine dreistöckige Torte mit Zuckerguss sein. Für mich ist auch dieser himmlische Kürbis-Apfel-Gugelhupf mehr als genug!
keine Bewertung aktuell
Vorbereitungszeit 20 Min.
Backzeit 1 Std.
Gericht Guglhupf, Kuchen

Equipment

  • Große Guglhupfform

Zutaten
  

  • 150 g Kürbis fein gerieben
  • 150 g Äpfel fein gerieben
  • 5 Eier
  • 320 g Mehl
  • 150 g brauner Zucker
  • 130 g geriebene Mandeln
  • 150 ml Öl
  • 150 ml Milch oder Apfelsaft
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1/2 Bio Zitrone Saft und Abrieb

Zitronen-Zuckerguss

  • 5 EL Staubzucker
  • 1/2 Zitrone Saft

Anleitungen
 

  • Kürbis und Apfel fein reiben, gut ausdrücken und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
    Backrohr auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Mehl, Mandeln sowie Backpulver mischen und abwechselnd mit einem Gemisch aus Öl und Milch zu einem glatten Teig verrühren. Kürbis, Äpfel, Zitronenabrieb sowie Zimt zugeben und nochmals kurz und kräftig durchrühren.
    Gugelhupfform einfetten, 2 EL Semmelbrösel in die Form geben und schütteln bzw. drehen, so dass sich die Brösel in der ganzen Form verteilen.
    Den Teig in die Form geben und für 55-60 Minuten backen. ACHTUNG Back-/Stäbchenprobe machen bevor ihr den Guglhupf aus dem Ofen nehmt.
    Backprobe: mit einer Nadel oder einem Holzspiess in die Masse stechen, wenn kein Teig mehr daran haftet, ist der Kuchen fertig!
    Den Kuchen gut auskühlen lassen und aus der Form stürzen.
    Zitronensaft und Staubzucker glatt rühren und auf dem Kuchen verteilen. Wer Lust hat kann den Guglhupf noch mit einer Hand voll Kürbiskernen bestreuen.
Keyword Apfel, Guglhupf, Kürbis
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!