Gebratenes Gemüse mit Knoblauchsauce

Gebratenes Gemüse mit Knoblauchsauce oder auch VITAMINE, Vitamine und jede Menge Geschmack.

Gesundes Essen schmeckt der ganzen Familie!

Ich würde übertreiben, würde ich behaupten das trifft immer zu :). Aber in den Meisten Fällen schmeckts auch den Kleinsten und ansonsten werden hier auch ab und an ein paar kleine Tricks angewendet. Gemüse lässt sich z.B. in Waffeln, Palatschinken, Dinkel Kaspressnuggets und Co sehr einfach „verpacken“. Da es mir aber auch wichtig ist das meine Kinder Brokkoli von Kohlrabi unterscheiden können, wird Gemüse bei uns auch „sichtbar“ angeboten und verkocht.

Die guten ins Töpfchen die schlechten in Mamas und Papas Kröpfchen!

Ja genau so machen wir das :). In diesem Gericht finden wir doch einige Gemüsesorten wieder und nicht alle sind hier gleich beliebt. Wir erlauben den Kleinen also zu probieren oder ab auch unliebsames Gemüse für Papa und Mama übrig zu lassen :).

Nach einigen Anläufen, witzigen Geschichten über Brokkoli Helden und Karfiol Gespenster werden auch diese Gemüse zu echten Superhelden auf den Tellern der Kinder.

Das beste am Ganzen, für kleine Gemüseverweigerer bleibt am Ende immer noch eine Portion Reis mit oder ohne Sauce :).

TIPP: Ja hier wird auch manchmal etwas gekocht dass den lieben Minis vielleicht nicht ganz so gut schmeckt. Ich bereite dann allerdings kein extra Gericht zu, sondern sorge dafür dass es ausreichend Beilagen gibt und für jeden etwas dabei ist.

Knoblauchsauce wie im China Restaurant?

Tatsächlich habe ich keine Ahnung was in der „echten“ Knoblauchsauce in China Restaurants steckt, dennoch muss ich sagen dass ich ab und an richtig Lust drauf hab und so hab ich mich mal an einem Rezept versucht.

Entstanden ist diese wirklich gute Knoblauchsauce die perfekt zu gebratenem Gemüse aber z.B. zu Huhn passt. Ich würde sagen die Sauce schmeckt nicht zu 100% wie das Original aber sie kommt ihm sehr nahe.

Na wer hat jetzt Lust auf gebratenes Gemüse mit Knoblauchsauce? Ein einfaches und schnelles Gericht für jeden Tag!

Guten Appetit!

4 Portionen, 40 Minuten, einfach

  • 200g Brokkoli
  • 200g Karfiol
  • 1 Kohlrabi
  • 2 Karotten
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Sesamöl
  • Salz Pfeffer

Knoblauchsauce:

  • 200ml Gemüsebrühe
  • 5 EL Sojasauce
  • 3 EL Apfelessig
  • 3 EL Honig
  • 2 EL Maisstärke
  • 1 EL Sesamöl
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 cm frisch geriebener Ingwer

Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke zerteilen oder schneiden. Wer den Brokkoli sowie den Karfiol nicht vor garen möchte achtet darauf dass die Röschen klein gezupft werden.

Andernfalls Brokkoli und Karfiol in Gemüsesuppe für 5-8 Minuten vor garen.

TIPP: Die Gemüsesuppe kann anschließend für die Zubereitung der Knoblauchsauce verwendet werden.

Brokkoli und Karfiol abgießen und beiseite stellen.

Frühlingszwiebeln abziehen und in feine Ringe schneiden.

Sesamöl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen und die Frühlingszwiebeln anbraten.

Karotten und Kohlrabi zugeben und für einige Minuten anrösten.

Nun die vor gegarten Brokkoli sowie Karfiolröschen zugeben und ebenfalls anbraten.

Die Hitze auf ein Minimum reduzieren und die Sauce zubereiten.

Für die Knoblauchsauce, die Gemüsesuppe mit Sojasauce, Apfelessig, Honig und Maisstärke verrühren.

Knoblauch schälen und fein hacken. Ingwer frisch reiben.

Sesamöl in einem kleinen Topf erhitzen und Knoblauch sowie Ingwer darin anrösten. Sobald der Knoblauch zu duften beginnt, die Sauce nochmals gut durchrühren und in den Topf geben. Unter ständigem Rühren einige Minuten köcheln lassen bis die Sauce eingedickt ist.

Die Sauce nun zum Gemüse in den Wok oder die Pfanne geben, vermengen und auf kleiner Flamme das ganze Gericht, falls notwendig, nochmals etwas erwärmen.

Dazu schmeckt uns Reis oder asiatische Nudeln.