Kohlrabisuppe mit Mandelmus

Ja, es gibt ein weiteres Suppenrezept. Schließlich bin ich selbsternannter Suppentiger und kann davon kaum genug kriegen. Egal, ob Sommer oder Winter, eine Suppe macht den Tag einfach besser! Und heute gibt’s meine neueste Kreation: Kohlrabisuppe mit Mandelmus! Mahlzeit 🙂

Auf der Suche nach dem gewissen Extra

Und wie ich fündig geworden bin! Lange habe ich probiert, bis ich gefunden habe, was ich suchte. Damit diese Suppe nicht nur eine weitere Kohlrabi-Suppe wird, sondern nach ein bisschen mehr schmeckt, hab ich wirklich vieles gekostet und probiert. Bis auf einmal das Mandelmus in meiner Küche auftauchte. Und ich sag’s euch, es hat fortan einen festen Platz in meinem Gewürzschrank! Das Mandelmus sorgt definitiv für das gewisse Extra in dieser super-leichten und leckeren Suppe.

Kohlrabi ist ein echter Hingucker!

Wusstet ihr, dass Kohlrabi sehr gesund und reich an Vitamin C ist? Gerade in der kalten Jahreszeit ist das sehr gut für den Körper. Er enthält auch noch viel Kalzium – das kann gerade für Veganer interessant sein, da durch den Verzicht von Milchprodukten nach passenden Ersatzquellen Ausschau gehalten werden muss und da ist Kohlrabi auf jeden Fall ein heißer Tipp.

Hier sind noch weitere spannende Fakten zum Kohlrabi

Kohlrabi ist eine zweijähriges Gemüsesorte, die bereits im ersten Jahr geerntet werden kann. Saison hat die Knolle zwischen März und Oktober. Ab März wird Kohlrabi in den Geschäften angeboten. Zu dieser Zeit stammt die Gemüsesorte noch aus dem Gewächshaus, erst im Juni kommt sie frisch vom Feld. Doch egal zu welcher Erntezeit: Das Fleisch des Kohlrabis beinhaltet viele Mineralstoffe wie Kalium, Calcium, Magnesium sowie einige Vitamine – das macht die Knolle auch so gesund.

Ja, es gibt ihn in verschiedenen Farben

Ich geb’s zu, lange Zeit wusste ich nicht, dass es, neben dem klassischen hellgrünen bzw. weißen Kohlrabi, auch Sorten in violetter Färbung gibt. Im Vergleich zu vielen anderen Gemüsesorten hat die unterschiedliche Farbe jedoch keinen Einfluss auf die Erntemenge, die Haltbarkeit oder den Geschmack – aber ein optischer Hingucker ist die lila Knolle auf jeden Fall!

Das wars von mir für heute!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Kochen der Kohlrabisuppe mit Mandelmus und guten Appetit. Bis bald, meine Lieben 🙂

Kohlrabisuppe mit Mandelmus

Kohlrabisuppe mit Mandelmus

Kohlrabisuppe mit Mandelmus

Ja, es gibt ein weiteres Suppenrezept. Schließlich bin ich selbsternannter Suppentiger und kann davon kaum genug kriegen. Und heute gibt’s meine neueste Kreation: Kohlrabisuppe mit Mandelmus!
keine Bewertung aktuell
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Suppen
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 700 g Kohlrabi
  • 200 g Kartoffel ca. 4 kleine Kartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 2 EL Mandelmus
  • 100 ml Sojasahne oder Schlagobers
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mandelblättchen als Topping

Anleitungen
 

  • Zwiebel, Kohlrabi und die Kartoffel schälen und in Würfel schneiden. Zuerst die Zwiebel glasig dünsten, danach das Gemüse zugeben und kurz anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe aufgießen, den Kümmel einrühren und auf kleiner Flamme köcheln lassen bis das Gemüse weich ist, ca. 20 Minuten.
    Sahne und Mandelmus zugeben, pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.
    Vor dem Servieren mit Mandelblättchen, als knuspriges Topping, bestreuen.
    C’est tout!
    Dazu schmecken Brotchips oder Schwarzbrot Croutons 🙂
Keyword Kohlrabi, Mandelmus
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!

4 Personen

  • 700g Kohlrabi
  • 200g/4 kleine Kartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 1L Gemüsebrühe
  • 2EL Mandelmus
  • 100ml Sojasahne oder Sclagobers
  • 1TL gemahlener Kümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mandelblättchen fürs Topping

Zwiebel, Kohlrabi und die Kartoffel schälen und in Würfel schneiden. Zuerst die Zwiebel glasig dünsten, danach das Gemüse zugeben und kurz anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe aufgießen, den Kümmel einrühren und auf kleiner Flamme köcheln lassen bis das Gemüse weich ist, ca. 20 Minuten.

Sahne und Mandelmus zugeben, pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Vor dem Servieren mit Mandelblättchen, als knuspriges Topping, bestreuen.

C’est tout!

Dazu schmecken Brotchips oder Schwarzbrot Croutons 🙂