Gartencurry mit Dinkelreis

Endlich Erntezeit! Im Gemüsegarten wachsen unendlich viele Schätze und wir zaubern heute damit ein köstliches mildes Gartencurry mit Dinkelreis!

IN ist was drin ist 🙂

Regional und saisonal kochen ist einfach, schmeckt herrlich und ist obendrein gut für unsere Umwelt! Ich versuche seit langem möglichst viele Lebensmittel regional zu beziehen. Klar Ananas und Co kommen nicht aus Nachbars Garten, doch in den letzten Jahren hat sich auf diesem Sektor unglaublich viel getan. Wer also Lust auf Exoten hat, sollte unbedingt Ausschau nach regionalen Produkten halten.

Heimische Vielfalt!

Ob ihr es glaubt oder nicht, langweilig wird’s mit heimischen Produkten in der Küche ganz bestimmt nicht. Und wer die Nase voll hat von Klassikern wie Zucchini-Cordon-Bleu oder Karfiolsuppe, der sollte sich dringend auf meinem Blog umsehen und z.B. meine Karfiol-Carbonara, Brokkoli Pasta mit Erbsen und Frischkäse oder die herrlich cremigen Zucchini-Parmesan-Spätzle ausprobieren. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Wer hat’s gewusst?

In Österreich wachsen neben, für unsere Region typischen Obst- und Gemütsarten, auch Melonen, Kiwi, Kurkuma, Ingwer uvm. Wer sich auf Märkten umsieht wird schnell feststellen dass das Angebot und die Auswahl stetig größer wird.

Ein Rezept für jede Sorte 🙂

Damit euch die Ideen nicht ausgehen hab ich euch meine saisonalen & regionalen Lieblinge zusammengefasst! Dazu gibts jeweils einen Rezepttipp :)!

Gemüse

Obst

Nichts dabei gewesen? Dann nutze ganz easy meine Suchfunktion auf der Startseite und finde schon bald dein Lieblingsrezept!

Wie das eben so ist…

Meistens kann man es kaum erwarten bist man im eigenen Garten die ersten Zutaten fürs Mittagessen ernten kann. Wenn die Saison dann in vollem Gange ist, ist aber “leider” auch ganz oft alles zur gleichen zeit reif und man weiß nicht wohin mit all den Schätzen. Diese Problem lösen wir mit meinem milden Gartencurry mit Dinkelreis, denn rein kommt was da ist :).

Nein mein Curry esse ich nicht!

Wer sich jetzt denkt “Gartencurry mit Dinkelreis essen meine Kinder nie” der wird womöglich nicht ganz unrecht haben. ABER was wäre ich denn für eine Köchin wenn ich nicht ein paar TIPPs auf Lager hätte :):

Die Kinder…

  • mit zur Ernte in den Garten oder zum Einkauf nehmen
  • selber Gemüse fürs Curry auswählen lassen – und JA auch wenn es beim ersten Mal vielleicht nur aus Karotten und Kartoffeln besteht
  • “neues” Gemüse probieren lassen, roh und gegart
  • nicht den Kopf in den Sand stecken wenn der Mangold in Mamas oder Papas Teller landet
  • wenn gar NIX mehr geht – Dinkelreis macht auch satt und ist gesund!

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Gartencurry mit Dinkelreis

Einfaches Rezept für ein buntes Gartencurry mit regionalen und saisonalen Zutaten. Dazu schmeckt heimischer Dinkelreis!
5 von einer Bewertung
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Messer, Schneidbrett, Topf, große Pfanne oder Wok

Zutaten
  

Gartencurry

  • 400 g Karfiol oder Brokkoli, Zucchini
  • 400 g Kohlrabi oder Karotten, Kartoffeln
  • 300 g Mangold oder Spinat
  • 400 ml Gemüsesuppe
  • 400 g Tomatenwürfel aus der Dose
  • 200 ml Schlagobers aus der Dose
  • 2 Stk rote Zwiebeln
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 TL Currypulver
  • 1 EL Oregano frisch gehackt
  • 2 Stiele Thymian
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1-2 TL Salz
  • 3 EL neutrales Öl

Dinkelreis

  • 1 Tasse Dinkelreis
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Dinkelreis abspülen in kochendes Salzwasser geben und für ca. 20 Minuten garen.
    Zwiebel sowie Knoblauch abziehen und klein würfeln.
    Gemüse schälen und in mundgerechte Stücke/Streifen schneiden oder zerteilen.
    Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch anbraten.
    Tomatenmark zugeben und kurz mit braten. Kohlrabi und Gewürze, außer Salz, zugeben, umrühren und für 3-4 Minuten weiterbraten.
    Mit Gemüsesuppe ablöschen und mit Tomatenwürfel sowie Schlagobers aufgießen.
    Salz zugeben und auf kleiner Flamme für ca. 10 Minuten köcheln lassen.
    Anschließend die Karfiolröschen zugeben und weiter köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Mangold untermengen und für 2-3 Minuten ziehen lassen.
    Bei Bedarf, kann noch etwas Gemüsesuppe nachgegossen werden.
Keyword Gartencurry, Gemüsecurry, mildes Curry
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es geschmeckt hat!